Pflegeversicherung – Pflegefall – Kinder haften für ihre Eltern!

Sorgen Sie jetzt mit einer Pflegeversicherung / Pflegezusatzversicherung vor, damit die Folgen einer Pflegebedürftigkeit finanziell abgedeckt sind. Denn die Kosten können je nach Schweregrad der Pflegebedürftigkeit sehr unterschiedlich sein. Hinzu kommen die Unterschiede zwischen Pflegetagegeld-, Pflegerenten-, Pflege Bahr- und Pflegekostenversicherung.

Pflegetagegeldversicherung

Die Pflegetagegeldversicherung ist eine Geld-Leistung für Pflegebedürftige und wird sehr oft als Tarif gewählt. Die entsprechende Geldleistung steht dem Bedürftigen zur freien Verfügung.

Pflege-Bahr-Versicherung

Die Pflege-Bahr-Versicherung gehört mit einem monatliche Betrag in Höhe von 5,00 Euro zu den staatlich geförderten Pflegeversicherungen. Euro Diese Versicherungsvariante wird ohne vorherige Gesundheitsabfrage abgeschlossen. Sprich: eine Pflegeversicherung für jedermann. Ein Nachteil ist aber auch, dass es schnell zu einem ggf. sehr hohen Versicherungsbeitrag kommen kann und die Absicherungssummen nicht mehr ausreichend sind. Daher kann diese Versicherungsleistung als Zusatzbaustein in Betracht kommen.

Pflegekostenversicherung

Der Bedürftige erhält eine Beteiligung an den entstandenen Kosten der Pflege. Allerdings wird bei dieser Variante nur ein bestimmter Prozentsatz erstattet. Und das nach Kostennachweis.

Pflegerentenversicherung

Die Absicherung der Pflegebedürftigkeit ist die kostenintensivste Versicherungsvariante. Da ein Beitragsanteil für die Pflegerente verwendet wird und ein weiterer Teil als Sparanteil angelegt wird. Die private Rentenversicherung ist hingegen mit dem richtigen Leistungsumfang die bessere Wahl bzw. Alternative.

 


Brauchen Sie mir Informationen? Dann schauen Sie sich das folgende Video an.

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.