Private Rechtsschutzversicherung – gut gegen Rechtsstreit absichern

Eine Rechtsschutzversicherung wird für die Durchsetzung der eigenen Ansprüche durch einen Anwalt benötigt. Oft kommt eine Familie in finanzielle Schwierigkeiten, da die passende Absicherung fehlt und ein Rechtsstreit – ein Gerichtsverfahren – aus eigener Tasche bezahlt werden muss. Mit einer entsprechenden Rechtsschutzversicherung werden die Kosten des Anwalts, Aufwandsentschädigungen, Gerichtskosten und etwaige sonstige Kosten übernommen. Aber es gibt sehr viele Versicherungsgesellschaften und dementsprechend sehr viele unterschiedliche Leistungen und Bausteine für einen ausreichenden Versicherungsschutz.

Die Rechtsschutzversicherung wird in 3 große Bereiche aufgeteilt:
 
  • Privatrechtsschutzdabei genießt der Versicherungsnehmer Rechtsschutz in allen privaten Streitigkeiten im privaten Leben

  • Verkehrsrechtsschutz: dabei genießt der Versicherungsnehmer den vollen Rechtsschutz, wenn es sich um Streitigkeiten im Straßenverkehr handelt

  • Berufsrechtsschutzdabei genießt der Versicherungsnehmer Rechtsschutz bei Streitigkeiten im Berufsleben bzw. mit dem Arbeitgeber
 

Bei sich (ver)ändernen Anforderungen in der eigenen Lebenssituation, kann der Versicherungsschutz angepasst bzw. noch weiter ausgebaut werden.

 

Hier ein Informationsfilm von Zanzinger Finanz zum Bereich „Rechtsschutzversicherung“ und worauf Sie achten sollten. 

Kontaktformular

Ihre Nachricht wird von den Systemen des Internetportales nicht gespeichert, sondern direkt an den Empfänger geleitet. Bei unrichtig eingetragenen Empfängeradressen erfolgt keine Nachbereitung.